Grammy-Gewinner Akon: Kryptowährung auf Stellar geplant

0
81



Der erfolgreiche Sänger Akon will seine Kryptowährung Akoin auf der Blockchain von Stellar herausbringen.

Der Mitbegründer und Präsident von Akoin Jon Karas sagte, sie hätten sich für Stellar entschieden, weil sie ähnliche Werte teilen würden.

“Akoin wählte die verteilte, hybride Blockchain von Stellar, weil beide die gleiche Vision teilen. Sie wollen für finanzielle Integration auf der ganzen Welt sorgen, insbesondere in Regionen wie Afrika”, wie er in einer Mitteilung vom 28. Februar erklärte.

Stellar will unter anderem den Leuten, ohne einen Zugang zu Bankdienstleistungen, einen Zugang zu diesen geben. Der Sprecher von Akoin betonte, dass Stellar bereits mit Unternehmen in Afrika zusammenarbeite und bei den geplanten Dapps und Mikrokrediten des Projekts helfen könnte.

Tausch einer Währung gegen eine andere

Der Utility-Token Akoin wird mit der Wallet von Stellar kompatibel und mit allen digitalen Vermögenswerten und Fiatwährungen, die vom Stellar-Netzwerk unterstützt werden, interoperabel sein.

Die Nutzer können sofort von einer Währung in eine andere tauschen. Karas sagte, die Tatsache, dass das Stellar-Netzwerk, “effiziente, vermögenswertübergreifende Werttransfers” ermöglicht, sei ein Schlüsselfaktor.

Das werde zu einem der Ziele des Projekts beitragen: Den Wert von Prepaid-Minuten bei Handys zu realisieren. Aufgrund von Inflation und Problemen mit Bankdienstleistungen werden Minuten in einigen afrikanischen Ländern, wie etwa Nigeria, als eine Form von digitaler Währung verwendet. Die Akoin-Plattform gibt Benutzern die Möglichkeit, Minuten gegen Fiat- oder andere Kryptowährungen zu tauschen.

Der Sprecher bestätigte, dass der Akoin-Kurs schwanken werde. “Akoin ist kein Stablecoin. Wir werden aber einen Zugang zu anderen führenden Stablecoin-Angeboten innerhalb unseres Ökosystems bieten”, sagte er. Die Plattform umfasst auch eine Wallet mit mehreren Währungen und einen mobilen Marktplatz, auf dem Benutzer “lernen, verdienen, ausgeben und sparen” können.

Fokus auf Menschen ohne Zugang zu Bankdienstleistungen

Akoin hat sich zum Ziel gesetzt, in 54 afrikanischen Ländern und in anderen Entwicklungsländern der Welt Finanzdienstleistungen für Leute anzubieten, die keinen Zugang zu Bankdienstleistungen haben. Das Gesamtangebot beläuft sich auf 400 Millionen. Genauere Informationen liegen noch nicht vor. Ein Unternehmenssprecher sagte gegenüber Cointelegraph, das Whitepaper und die Tokenomie würden nächste Woche veröffentlicht werden.

Das stark verzögerte Projekt sollte ursprünglich Mitte 2018 lanciert werden. Die heutige Ankündigung offenbart, dass der neue Zeitplan bis Anfang 2020 wohl eingehalten werden kann.

“Wir bauen eine globale Plattform auf und Afrika ist unser Zielmarkt. Aus unserer Sicht steht Afrika vor den meisten Herausforderungen”, so Akon.

Der 46-jährige Sänger ist in Afrika sehr populär und will mit Akoin die Wirtschaft seiner futuristischen Akon Crypto City betreiben. Diese soll einen Wert von 2 Mrd. US-Dollar haben. Die nachhaltige, ökotouristische Smart-City wird in den nächsten zehn Jahren auf 2.000 Hektar in der Nähe von Dakar, der Hauptstadt Senegals gebaut. Dieses Stück Land hat der Sänger vom Präsidenten des Landes geschenkt bekommen.

Akon hat bereits vorher eine Reihe von Entwicklungs- und Wohltätigkeitsprojekten ins Leben gerufen. Darunter etwa Akon Lighting Africa, bei dem Solarbeleuchtungen in 18 Länder gebracht wurden.[nbsp Akoin ist jedoch ein gewinnorientiertes Projekt.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Das Finanzportal24 ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

10 − 4 =