Robuster Anhänger für den schweren Einsatz im Rohstofftransport

09

Feb

Robuster Anhänger für den schweren Einsatz im Rohstofftransport

Category : Finanznachrichten, News / by
Teilen
 
BAUMA Messe – Baureihe Hinterkipp-Anhänger für die Wertstofflogistik

Hüffermann stellt seine Baureihe von Transportanhängern mit Kippaufbau für die Wertstofflogistik vor. Verfügbar sind Ausführungen als Drehschemel- und Zentralachsenanhänger mit Festaufbau oder als Wechselbehälteranhänger. Ladegüter wie Bauschutt, Biomasse, Hackschnitzel aber auch Recycling- oder Abbruchmaterial lassen sich äußerst wirtschaftlich damit transportieren und abkippen. Die Anhängerchassis bauen sehr flach auf und sind als Festaufbau in drei unterschiedlichen Aufbauvolumen (30 cbm, 35 cbm und 40 cbm) verfügbar. Die preisgünstige Grundvariante ist mit einem spantenlosen Behälter aus Qste 380 Material gefertigt und prädestiniert für den Biomassetransport. Für den Abbruch- und Baubereich sowie für die Schrottlogistik bietet Hüffermann individuell auf die Kundenbedürfnisse angepasste Kippaufbauten aus hochfestem und verschleißarmen Material an.
Die Kippfunktion erledigt, je nach Bedarf eine Fronthydraulik oder ein kardanisch im Chassis aufgehängter Teleskopzylinder. Bei der Konfiguration ist der Hersteller flexibel und offen für individuelle Zusatzausstattungen welche helfen können die Wirtschaftlichkeit im Einzelfall weiter zu steigern.
Hauptvorteil der Baureihe mit festem und kippbarem Aufbau ist die zügige Logistik bei der Entladung des Transportgutes an den Behandlungsstationen in Verbindung mit einer hohen Nutzlast, denn der Anhänger kann nun selber auskippen. Die Umladung auf den Motorwagen entfällt.

Schnellere Entladung an den Behandlungsanlagen
Der typische Entladevorgang an den Behandlungs- und Verwertungsanlagen mit einem Abrollbehälter – Kippanhänger sieht so aus: Der Gliederzug trifft ein. Der Fahrer koppelt den Anhänger ab und fährt solo mit dem Motorwagen zum Abkippen des Transportgutes. Danach zieht er wieder vor, legt den leeren Wechselcontainer vom Motorwagen ab, nimmt den beladenen Container vom Anhänger auf, entleert diesen, zieht erneut vor und schiebt den leeren Container wieder auf den Anhänger. Jetzt nimmt er den zweiten leeren Container auf den Motorwagen und kuppelt den Anhänger an – fertig.
Mit dem kippbaren Anhänger mit Festaufbau geht das wesentlich schneller: Der Gliederzug trifft ein, stößt dann rückwärts mit dem kompletten Zug an die Behandlungs-/ Verwertungsanlage, kippt den Behälter auf dem Anhänger aus, zieht vor, stellt den Anhänger ab, entleert nun den Container auf dem Motorwagen, kuppelt den Anhänger wieder an – fertig.
Welche Variante – also ob Festaufbau oder Kippaufbau – besser zur spezifischen Logistik paßt, entscheidet letztlich der Kunde. ** Ende Pressetext ** download Text und 2 Fotos hier: www.pr-download.com/hueffermann33.zip

Keywords:Wechsellogistik, Anhänger, Containeranhänger, Hinterkippanhänger, Hüffermenn,

adresse

Powered by WPeMatico

error: Content is protected !!